Nageldesigner/in, beliebte Ausbildung

Die Ausbildung im Bereich Nageldesign ist eine Schulung, in mehreren Schritten. Verschiedene Fachrichtungen gibt es in der Regel nicht wirklich, auch wenn zwischen Gel-, und Acryltechnik unterschieden wird. Die Ausbildung erfolgt, sofern sie seriös durchgeführt wird, in einem professionellen Nagelstudio, oder einer Kosmetikschule, und endet mit einem Zertifikat. Nageldesign ist kein anerkannter Ausbildungsberuf.

Voraussetzungen gibt es keine, die zwingend notwendig wären, jedoch sollte der Ausbildungswillige ein Kontaktfreudiger Mensch, mit Ausdauer und einem gewissen Fingerspitzengefühl sein. Erfahrungen im Bereich der Kosmetik wären hilfreich, sind aber grundsätzlich keine Pflicht. Inhaltliche Übersicht Die Ausbildung im Bereich Nageldesign sollte auf jeden Fall einen Grundlagenkurs enthalten.

Aufbauend auf diese Grundlagen sollte neben Materialkunde sowie gesundheitliche Aspekte vermittelt werden. Wichtig ist, das verschiedene Modellagesysteme einzeln geschult werden, da sich in diesem Bereich zwar in der Verarbeitung nur wenige Unterschiede zeigen, jedoch in der Anwendung, im Material und in der Verwendung unterscheiden sich die verschiedenen Techniken sehr stark. Als Betriebswirtschaftliche Ausbildung sollte auch immer ein Fachmann zu diesem Thema vorhanden sein, da die meisten Kunden eine Selbstständigkeit planen. Je nach Umfang, Art der Ausbildung, sowie Professur des Ausbildungsbetriebs können die Kosten zwischen einigen Hundert, und mehreren Tausend Euro variieren. Geeignete Anbieter finden interessierte im Internet, in Tageszeitungen, und/oder in ihrem Nagelstudio.